.: Turniere - unicef-Turniere

Jedes Jahr richtet der FV Wiehl 2000 sein traditionelles unicef-Turnier für das Kinderhilfswerk unicef aus. Dieses Turnier ist das Größte im Oberbergischen Kreis. Im Jahre 1988 fand das Turnier zum ersten Mal. Im Jahr 2002 findet nun bereits die 14. Auflage des "Klassikers" statt.

09.05.2002 - 12.05.2002
 

14. unicef-Turnier des FV Wiehl 2000
Fußballzwerge begeisterten die zahlreichen Zuschauer

13. Mai 2002 - Von oberberg-aktuell.de - Auch die 14. Auflage des unicef-Jugend-Turniers in Wiehl zog wieder zahlreiche Jungkicker und Fußball-Interessierte auf die Plätze. Von Donnerstag bis zum gestrigen Sonntag wurden auf der Eichhardt und im Wiehltalstadion wieder elf Turniere ausgetragen. Knapp 150 Mannschaften und über 1.500 Kids spielte bei wunderbarem Fußballwetter ihre Sieger aus

.Das größte Interesse zogen die ganz kleinen Kicker auf sich. Und folglich war dann auch beim Turnier der Bambinis im Stadion am Samstag morgen richtig was los. Auf vier Turnierfeldern spielten die Fußball-Zwerge dann unter 24 Mannschaften ihren Sieger aus. Hier war die SG Wattenscheid 09 (2:1-Finalsieg gegen den SV Union Rösrath) das Maß aller Dinge.

Abgerundet wurde die Veranstaltung dann mit den etwas größeren F-Jugend-Kickern, die am gestrigen Tag ihre Künste vorführten. Auch hier waren jeweils 24 Teams bei F1 und F2 am Start. Aber auch hier hatten die Oberberger mit der Titelvergabe nichts zu tun. Im Endspiel der F1-Klasse setzte sich der FC Eintracht Hombruch mit 2:1 gegen den SV Siegburg 04 durch. In der E-Jugend-Klasse waren immerhin auch noch 20 Mannschaften dabei.

Bereits in den letzten Jahren setzten die Verantwortlichen vermehrt auf die jüngeren Jahrgänge. Und so waren auch keine B- oder A-Jugend-Teams am Start. "Es hat sich bewährt. Bei diesen Turnieren ist die Resonanz viel größer", erklärte dann auch FV-Vorstandsmitglied Heinzpeter Sülzer.

Mit den Teams der SG Wattenscheid 09 (Bambinis), Alemania Aachen (F-Jugend), TSV Bayer 04 Leverkusen (E-Jugend) und dem Bonner SC (D-Jugend) waren zudem immer noch einige namhafte Vertreter am Start.

Und so wird auch in diesem Jahr wieder eine stattliche Summe für den guten Zweck zusammen kommen. In den letzten Jahren wurden bereits weit über 10.000 Euro gespendet. Und bei dieser Auflage konnten die Einnahmen noch einmal gesteigert werden. Bei jedem Turnier konnte ein Sponsor gefunden werden, der eine Torspende finanziert.

Hinzu kam, dass in diesem Jahr auch die unicef-Gruppe maßgeblich an der Durchführung der Turniertage beteiligt war. Die Mannen um Ortsgruppenleiter Adolf Kunz halfen bei Organisation und Durchführung der Veranstaltung mit.

Und so wird der Spendenscheck des letzten Jahres in Höhe von 800 Euro auch sage und schreibe verdoppelt werden können. Allein 400 Euro wurden bei den Zuschauern rund um die Plätze von den unicef-Helfern gesammelt. "Es war eine hervorragende Veranstaltung, die ich gar nicht hoch genug loben kann", freute sich auch Adolf Kunz nach dem Fußballfest.
[Bilder: © oberberg-aktuell.de]