.: Turniere - Übersicht der Turniere des FV Wiehl
4. KuRaWi-Cup 2010

Mit dem Gedanken ein Juniorenturnier zu spielen, um den Bau des Kunstrasenplatzes zu unterstützen, entstand der KuRaWiCup.

2
007 wurde er daher erstmals ausgespielt. Mit 10 überregionalen Mannschaften wurde ein leistungsstarkes Feld zusammengestellt. Da dieses Turnier bereits dreimal ein voller Erfolg wurde, wird er dieses Jahr zum vierten Mal ausgetragen.

Auf einem sehr hohen Niveau können sich hier die Nachwuchsteams der Bundesligisten mit den leistungsstarken Teams des FVM messen. Bereits in den vergangenen Jahren waren Mannschaften wie der 1. FC Köln, Bayer 04 Leverkusen, Borussia Mönchengladbach, Arminia Bielefeld, MSV Duisburg, Karlsruher SC, FSV Mainz 05, 1. FC Kaiserslautern, Alemannia Aachen, VfL Bochum, Fortuna Düsseldorf, Waldhof Mannheim, Sportfreunde Siegen, SV Bergisch Gladbach 09, VfL Sürth, SC West-Köln, Jugendfußballschule Hennef oder der FC Hennef 05 dabei.

Das Turnier ist nur für den Jahrgang 1999 vorgesehen.
Alle Bilder zum 4. KuRaWi-Cup 2010: www.kurawi-cup.de

FV Wiehl 2000 - Wir machen Kinder stark ... - KuRaWi-Cup 2010
Spannendes Neunmeterschießen entscheidet den 4. KuRaWi-Cup - Leverkusen gewinnt

03. Mai
2010 - Von Michael Strombach - Bayer 04 Leverkusen heißt der  verdiente und umjubelte Gewinner des KuRaWi-Cups. Die Jugendabteilung der Fußballer des FV Wiehl 2000 richtete am Wochenende schon zum vierten Mal für ihre U11-Junioren, junge Sportler des Jahrgangs 1999, das Turnier um den KuRaWi-Cup aus.
Schirmherr der Veranstaltung war der Vorsitzende des Vorstandes der Sparkassen der Homburgischen Gemeinden, Herr Manfred Bösinghaus, der zur Eröffnung des Turniers, das deutschlandweit keinen Vergleich zu scheuen braucht, die Mannschaften, Betreuer und Zuschauer begrüßte. Ja, die Zuschauer: 700 fanden am Feiertag den Weg ins Stadion und bildeten eine tolle Kulisse für die Spiele.
Die Sonne strahlte mit den Organisatoren um die Wette, als die teilnehmenden Mannschaften verlesen wurden. Nicht weniger als elf Bundesligisten schickten ihre Jugendkicker nach Wiehl, um den Pokal nach Hause zu holen. Namentlich der 1. FC Köln, Bayer 04 Leverkusen, FC Schalke 04, FSV Mainz 05, Arminia Bielefeld, VfL Bochum, MSV Duisburg, FC St. Pauli, Karlsruher SC, TuS Koblenz und Fortuna Düsseldorf stellten sich im Wiehltalstadion vor. Aus Österreich begrüßten die Verantwortlichen die Mannschaft vom 1.Simmeringer SC, dem Heimatverein von Toni Polster. Komplettiert wurde dieses wirklich hochklassige Feld mit den Teams von Tennis Borussia Berlin, der Stuttgarter Kickers, des VfB Sparta München, des SC Verl, des SV Bergisch Gladbach 09, des VfL Sürth sowie zweier Mannschaften der Gastgeber.
Die Fußballer spielten aufgeteilt in vier Gruppen zu je fünf Mannschaften zunächst im Modus jeder gegen jeden die Gruppenbesten aus; beginnend mit einem Achtelfinale sah das Reglement dann die Ausscheidungsrunden vor. Was folgte war Jugendfußball auf höchstem Niveau. Durchweg alle Mannschaften begegneten sich auf Augenhöhe und konnten sich nur nach schwer umkämpften, spannenden Spielen, in den Ko-Spielen oft nur nach Neunmeterschießen, durchsetzen.
Klasse präsentierte sich  dabei der Wiehler Nachwuchs. Wiehl 2 startete mit einem verdienten 1.1 Unentschieden gegen den VfL Bochum in das Turnier. Nach Niederlagen gegen den FC St. Pauli und Bayer 04 Leverkusen ging es gegen die Ableger von TeBe Berlin schon um die Wurst. Und da hatten die Jungs, die nur einen Punkt zum Weiterkommen brauchten, Pech. Nach tollem Spiel  kassierten die Schwarz-Weißen in allerletzter Minute den Berliner Siegtreffer und schieden aus.
Wiehl 1 machte es einen Deut besser als die Kollegen und qualifizierte sich fürs Achtelfinale. Einem 1.1 Unentschieden gegen TuS Koblenz folgte eine 0:1 Niederlage gegen die Schalker Knappen und ein sicher herausgespielter 2:0 Sieg gegen die Altersgenossen von Fortuna Düsseldorf . Leider ließ die Mannschaft im anschließenden letzten Gruppenspiel beim 1:3 gegen den SC Verl die Punkte vollkommen unnötig liegen. Als besseres Team kassierte man beim Spiel auf ein Tor drei Kontertreffer. Dadurch vergab Schwarz-Weiß eine gute Ausgangsposition fürs Achtelfinale und traf da auf eine ganz starke Bochumer Truppe. Nach ausgeglichenem Spiel waren es Einzelaktionen, die die Partie zugunsten der Gäste mit 1:2 entschieden. Da war Wiehl 1 zwar draußen, hatte nach den gezeigten guten Leistungen aber keinen Grund zum Jammern.

Im Viertelfinale waren die Bundesligisten unter sich. Nur durch Neunmeterschießen setzten sich der 1.FC Köln und Bayer 04 Leverkusen gegen ihre gleichwertigen Gegner aus Schalke und Duisburg glücklich durch. Da hießen VfL Bochum (2:0 Sieger gegen Arminia Bielefeld) und Karlsruher SC (2:1 Bezwinger von Fortuna Düsseldorf) im Halbfinale die Spielpartner Weil die alten Rheinischen Rivalen ihre Spiele gewannen, war das Finale ein Derby. Genauso wie der KSC im Spiel um Platz 3 nur nach Neunmeterschießen gewinnen konnte, musste auch im Finale das Glücksspiel vom weißen Punkt darüber entscheiden, in wessen Vitrine der KuRaWi-Pott landen sollte. Im Ausscheidungsschießen setzten sich die Kicker vom Bayer nach den insgesamt beim Turnier gezeigten Leistung letztlich verdient  mit 5:4 durch. Bei der anschließenden Siegerehrung lobte der Turnierleiter, der stellvertretende Jugendleiter des FV Wiehl, Christian Will, das sportlich hohe Niveau der Spiele.

Achtelfinale
Fortuna Düsseldorf – FC St. Pauli 2:0
Stuttgarter Kickers - MSV Duisburg 0:2 nach Neunmeterschießen
VfL Bochum - FV Wiehl 2000 2:1
FSV Mainz – 1. FC Köln 8:9 nach Neunmeterschießen
FC Schalke 04 – TeBe Berlin 2:1 nach Neunmeterschießen
Arminia Bielefeld – VfB Sparta München 2:0
Bayer 04 Leverkusen – SC Verl 4:1
Karlsruher SC – Simmeringer SC 1:0

Viertelfinale
1. FC Köln – FC Schalke 04 5:4 nach Neunmeterschießen
Arminia Bielefeld - VfL Bochum 0:2
Bayer Leverkusen - MSV Duisburg 3:2 nach Neunmeterschießen
Karlsruher SC – Fortuna Düsseldorf 2:1


Halbfinale
1. FC Köln – VfL Bochum 2:1
Bayer Leverkusen - Karlsruher SC 1:0


Spiel um Platz 3
VfL Bochum - Karlsruher SC 3:4 nach Neunmeterschießen

Finale
1. FC Köln – Bayer Leverkusen 4:5 nach Neunmeterschießen

Teilnehmende Mannschaften im Jahr 2010

Der KuRaWi-Cup 2010 findet am 01.05.2010 (Samstag) statt.
Bei Fragen zum Turnier wenden sie sich bitte an Boris Arndt: b.arndt@fvwiehl.de oder 0171/6952467

- Spielplan KuRaWi-Cup 2010
- Turnierbestimmungen
- Spielbericht
- Speiseplan
- Wegbeschreibung zum Wiehltalstadion

Arminia Bielfeld VfL Sürth FV Wiehl 2000 1 FV Wiehl 2000 2
SV Bergisch Gladbach 09 Fortuna Düsseldorf FC St. Pauli MSV Duisburg
Karlsruher SC 1. FC Köln FSV Mainz 05 TeBe Berlin
TuS Koblenz Stuttgarter Kickers Bayer 04 Leverkusen VfL Bochum
FC Schalke 04 SC Verl Simmeringer SC (AUT) VfB Sparta München