Aktiv gegen Missbrauch - Kinderschutz im FV Wiehl 2000

Die Jugend-Philosophie des FV Wiehl 2000
Das Kinderschutzkonzept der Jugendabteilung des FV Wiehl 2000

Einleitung in die Thematik
Gemeinsam Sport zu treiben und Fußball zu spielen ist mit sexuellen Übergriffen nicht vereinbar. Wir im Fußball respektieren die Grenzen des Einzelnen und das Recht auf Selbstbestimmung. Selbstverständlich achten wir die Gesetze. Und doch kommt es auch in Sportvereinen zu sexuell motivierten Übergriffen. Unsere Vereine sind in der Gesellschaft verankert. Sie sind Teil der Gesellschaft. Zu glauben, sie wären frei von allen gesellschaftlichen Problemen, wäre naiv!
„Wenn wir zu diesem Thema etwas machen, glaubt jeder, wir hätten da ein Problem“. So oder so ähnlich denken viele Vereine, wenn es um die Frage geht, sich im Fußball gemeinsam wehrhaft gegen sexuelle Übergriffe insbesondere solcher gegen Kinder aufzustellen. Wir verhindern pädosexuelle Vorkommnisse aber nicht, indem wir uns dem Thema nicht stellen. Aus Verantwortung gegenüber den uns anvertrauten Kindern und Jugendlichen und aus Verantwortung gegenüber dem Verein selber ist es unbedingt wichtig, sich offen mit diesem Thema auseinander zu setzen.
Der Verein, der sich mit dem Thema Kinderschutz befasst, bringt hiermit nicht zum Ausdruck, selber betroffen zu sein! Er bringt zum Ausdruck, seine Verantwortung ernst zu nehmen. Prävention ist eine Chance!
(Quelle: fvm.de)

Kinderschutzkonzept des FV Wiehl - ein Qualitätsmerkmal
Auch wir im FV Wiehl nehmen unsere Verantwortung ernst.
Mit diesem Kinderschutzkonzept zeigt der FV Wiehl 2000 e.V. sowohl die Bedeutung des Schutzes von Kindern und Jugendlichen als auch die Wertschätzung und Anerkennung, die Kinder und Jugendliche brauchen. Um für das Aufwachsen unserer Kinder gute Rahmenbedingungen zu garantieren, bedarf es besonders des Schutzes und der Unterstützung der Gemeinschaft, die wir mit unserem Vereinsleben darstellen. Daher tragen wir als Verein die Verantwortung für die uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen, wenn sie an Aktivitäten des Vereines teilnehmen und uns anvertraut sind.
Der FV Wiehl 2000 e.V. beschäftigt sich mit diesem sensiblen Thema, um unsere Kinder und Jugendlichen für das Thema zu sensibilisieren und vor Gefahren zu schützen, aber auch, um unsere Trainer und Verantwortlichen vor falschen Verdachtsmomenten zu bewahren.
(Download ...)

Eure Ansprechpartner für weitere Fragen

Interne Ansprechpartnerin
Frau Birgit Dobberstein
Oberbreidenbacher Straße 13, 51588 Nümbrecht
Tel.: 02293-816784
E-Mail:
b.dobberstein@fvwiehl.de

Externer Ansprechpartner
Rechtsanwalt
Herr Michael Strombach
Othestraße 4, 51702 Bergneustadt
Tel.: 02261-944270
E-Mail:
ms@fincke-ra.de

Weitere Informationen und Downloads
externer Link: Internetseite des Fußballverbands Mittelrhein

Der Jugendvorstand des FV Wiehl 2000
Wiehl, im Juli 2013